Ausgangssituation/ Problematik/ Ansatzpunkt/ Vorhaben/ Umsetzung/ Momentaufnahmen/


Ausgangssituation

Ein wichtiges Thema, das die Deutschen derzeit beschäftigt, ist das Thema »Kinder«. Politiker diskutieren Reformen, die zukünftigen Eltern das Kinderkriegen schmackhaft machen sollen. Durch die Einführung von Elterngeld und die Erhöhung von Kinderkrippenplätzen sollen die finanziellen Einbußen die Kinder mit sich bringen kompensiert und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert werden. Allerdings sind es nicht nur finanzielle Gründe, aus denen die Deutschen immer weniger Kinder bekommen.

Deutschland hat sich über viele Jahre zu einem wenig kinderfreundlichen Land entwickelt, was der Kind-Entscheidung nicht gerade förderlich war. Klassische Familienbilder haben dank Medienprägung ein Spießerimage. Kinderreiche Familien sind asozial. Die Familie wird ersetzt durch Ersatzfamilien in WG und Arbeit. Statt der »Brady-Familie« der 60er und »Waltons« der 70er, prägen heute mediale Begleiter wie »Friends«, »Gute Zeiten, Schlechte Zeiten« oder »CSI« bis »Star Trek«. Die klassische Familie hat ausgedient, ist unpopulär und Kinder werden reduziert auf persönliche und finanzielle Einschränkung denn als Bereicherung angesehen.

Das Bild des unabhängigen Einzelgängers hingegen etablierte sich – nicht zuletzt forciert durch die Medien – als erstrebenswerter Lebensstil. Viele Alleinstehende und Singles sind heute nicht mehr gewillt, ihren unabhängigen Lebensstil und Selbstverwirklichungspläne zugunsten einer Familie – die Verantwortung, Kompromiss-Bereitschaft, Einschränkungen und zweifelsohne Verzicht erfordert – aufzugeben.
 


© 2007 carolin lewecke // impressum